Kubistische Komposition_Harald Heiring_Galerie Rieck

Harald Heiring (1906 – 1995)
„Kubistische Komposition“, von 1933,
Öl auf Holz, 90 cm x 117 cm

Harald Heiring war Figuren- und Landschaftsmaler. Er debütierte 1922 als Maler – im Alter von nur 16 Jahren. Seine malerische Ausbildung bekam er bei den frühen Malern der dänischen Moderne wie Harald Giersing oder Peter Rostrup-Bøyesen ebenso wie an der Academie Scandinave in Paris. Seine Werke zeichnen sich durch einfache, klare Linien aus sowie durch die Vereinfachung von komplexen Motiven. Die vielen Reisen haben Heiring herumkommen lassen, wobei er oft im Sommer in der Bretagne in der Gesellschaft von französischen Künstler gemalt hat. Neben den Gemälden hat er mit zahlreichen anderen Materialien gearbeitet, darunter Glasmosaik, Holz, Pflanzenfasern, Bronze und Ton. Gemälde und Arbeiten von Harald Heiring sind u.a. in folgenden Sammlungen: Aarhus Kunstmus., Bornholm Kunstmus., Vejle Kunstmus., Sønderjyll. Kunstmus. und Kunstmus. Brest (Frankreich).

Jetzt anrufen