harald_foss_seitenlicht_klassiche_kunst_galerie_rieck

Harald Foss (1843 – 1922)
„Sidelyst/Seitenlicht“, Bramsnæs, von 1884
Öl auf Leinwand, 78 cm x 53 cm

Harald Foss war ein dänischer Landschaftsmaler. Nach einer Lehre als Apotheker ging er 1861 nach Kopenhagen an die Kunstakademie. Er wurde dort Schüler von Vilhelm Kyhn und so zu einem seiner würdigsten Nachfolger. Foss stellte das erste Mal 1865 aus und war seitdem auf fast allen namhaften Ausstellungen Dänemarks vertreten. Seine jütländischen Motive, dessen beeindruckende Natur und die romantische Auffassung seiner Malerei machten ihn zu einem bedeutenden Spätromantiker Dänemarks und vor allem anerkannten Maler. So wurde er auch 1901 zum Professor der Kunstakademie in Kopenhagen ernannt. Werke von Harald Foss findet man heute u.a. im Statens Museum for Kunst (Kopenhagen), im Aarhus Kunstmus., in Fyns Kunstmus., im Randers Kunstmus. sowie in der Kupferstichsammlung in Kopenhagen.
 

Jetzt anrufen