Skip to main content
Galerie RIECK - Anne Bjørn_Textilkunst_Header

Anne Bjørn – textile Meisterin des Fadens

Anne Bjørn ist eine dänische Textilkünstlerin, die sich auf Weberei und textile Kunst spezialisiert hat. Ihre Werke sind eine faszinierende Mischung aus Tradition und Innovation, die die Grenzen der Textilkunst erkunden. Ihre einzigartige Herangehensweise und ihre künstlerische Sensibilität machen sie zu einer besonderen Künstlerin in der Welt der Textilgestaltung. Mit ihrer souveränen Materialkenntnis und ihrem hohen technischen Können sucht sie immer wieder nach neuen, originellen Ausdrucksformen in der Weberei und vor allem Kunst. Annes Arbeiten wurden und werden international ausgestellt und sie ist in vielen öffentlichen Einrichtungen, Sammlungen und Museen auf der ganzen Welt vertreten.

Leben & Ausbildung

Anne Bjørn wurde von 1973-1975 an der Designschule in Kolding zur Weberin ausgebildet und erhielt von 1969-1973 Unterricht bei den Weberinnen Annette Holdensen, Jette Nevers und Bodil Bødker-Næss. Sie debütierte 1974 auf der Osterausstellung in Århus Kunstbygning und nahm in den folgenden fünf Jahren mehrfach an den jurierten Ausstellungen in Kopenhagen teil, sowohl auf dem Frühlingsfestival in Charlottenborg an der Königlichen Dänischen Akademie als auch auf dem Herbstfestival in Den Frie Udstillingsbygning. Sie ist seit Jahren Mitglied in verschiedenen Künstlergruppen und Vereinigungen – u.a. Danish Gobelin Art, Danish Visual Artists, DKoD, The Danish Women´s Artist association, RIIMFAXE Kunstner.

Anne Bjørn

  • * 10.04.1949
    Auszug aus Ausstellungen, ab 2000:
  • 2001 Himmerlands Kunstmuseum, DK
  • 2001 Riimfaxe, Galeri M, Berlin
  • 2001 Kunsten, Aalborg, DK
  • 2006 Vendsyssel Kunstmuseum, DK
  • 2009 Sogn og Fjordane Art Museum, NO
  • 2009 Vevring exhibition’s, NO
  • 2009 National Museum of Scotland, GB
  • 2009 [Solo] Katuaq, Grønlands Kulturhus, Nuuk
  • 2011 RIIMFAXE, Kunstpavillon, München, DE
  • 2011 Johannes Larsen Museum, Kerteminde, DK
  • 2013 The Biennale for Crafts & Design, Kopenhagen, DK
  • 2014 Dansk Gobelinkunst, Kunstmuseum Trapholt, DK
  • 2014 Artists Books, Nordens Hus, IS
  • 2014 Gallery Be, Nagoya University of Arts, Nagoya, JP
  • 2015 Modern Danish Tapestry, Hermitage Museum, Skt. Petersborg, RU
  • 2015 The Reventlow Museum, Lolland and Liselund, Møn, DK
  • 2016 MEERwärts, RIIMFAXE, Gartow, DE
  • 2016 15th Int. Triennial of Tapestry, Lodz, PL
  • 2017 RIIMFAXE, Kunstpakhuset, DK
  • 2019 [Solo] Gallery Gallery, Kyoto, JP
  • 2019 Himmerlands Kunstmuseum,DK
  • 2019 Vendssyssel Art Museum, DK
  • 2019 Eldorado, SAK, Svendborg, DK
  • 2019 Vevring exhibition’s, NO
  • 2020 Handelskammer, Hamburg, DE
  • 2021 [Solo] OFFICINET, Kopenhagen
  • 2021 Johannes Larsen Museum, Kerteminde, DK
  • 2021 Laboratorium, Eckernföde, DE
  • 2021 The Cordis Prize, Edinburgh, Scotland
  • 2022 TRÅD, Japanese/Danish textile, Hillerød, DK
  • 2022 Shanshai Arts and Crafts Museum, CN
  • 2023 Heltborg Museum + Kunstetagerne Hobro, DK
  • 2024 Flensburg Bibliotek, DE

Arbeiten & Werke

Anne Bjørn ist seit Jahren aktiv und entwickelt sich permanent weiter. Waren es anfangs klassische textile Gestaltungsformen, versucht sie in den letzen Jahren immer stärker das Weben auf seinen Kern zu reduzieren und die einzelnen Fäden sichtbarer zu machen. So zeichnet sie nahezu mit dem Faden und dem Material, seiner Bewegung und den entstehenden Verbindungen. Diese locker gewebten Fäden hängen in unregelmäßigen Abständen – auch in Verbindung mit Papier oder Stoff – als textile Skulpturen an Wänden oder in Räumen. Sie wirken wie etwas Flüchtiges oder Leichtes, lassen aber gleichzeitig die Absicht erkennen, etwas Tieferes, Einzigartiges auszudrücken. Die Abfolge der Fäden zeigen durch und übereinander fixiert einen Moment der Metamorphose, der veranschaulicht, wie Textilien konstruiert werden.

In neueren Werken sind die konstruierten einzelnen Flächen in Schichten aufgehängt, die, wenn sie beleuchtet werden, ein komplexes Muster von Schatten erzeugen. Die Arbeiten sind wie Portale, durch die Lichtstrahlen auf die dahinter liegende Wand fallen. Die Schatten erzeugen Plastizität aber auch Tiefe und zeigen so die weitergehende Idee der Werke. Das Licht, aus dem der Schatten geformt wird, ist folglich ein integrierter Bestandteil des Werks und von entscheidender Bedeutung für Anne Bjørns Methode. Die Arbeit mit Licht ist ein mutiger Verzicht auf Kontrolle, da der Lichteinfall in unterschiedlichen Ausstellungsräumen die endgültige Erscheinung der Werke beeinflusst und sie vielfältig variabel macht. Im Gegensatz zum variablen Licht installiert Anne Bjørn permanente Schatten in den fast transparenten lasergeschnittenen Materialien, die mit den Webarbeiten hängen. Die lasergeschnittenen Muster wiederholen die Umrisse der gewebten Fäden, und so überträgt Bjørn die immaterielle Form des Schattens auf ein festeres Medium.

Neben den textilen Werken arbeitet Anne Bjørn auch mit Grafiken, Fotos und Zeichnungen. Einges bleibt davon Ausdruck einer einzelnen Idee, anders wird als Form, Muster oder Symbol für Drucke oder sogar wieder für die textilen Konstruktionen genutzt.

Museen & Auszeichnungen

Anne Bjørn erhielt bereits mehrere Auszeichnungen – u.a. wurde sie mit der Silbermedaille bei der 15. Internationalen Triennale der Tapisserie (Lodz/Polen) oder dem Preis der Dänischen Kunststiftung ausgezeichnet. Unzählige Stipendien unterstützen Annes Arbeit seit Jahren, wie z.B. das Carl-Nielsen-Förderstipendium, Danish Arts Foundation, Beckett-Foundation, The Danish National Bank Anniversary Foundation, The Scandinavia-Japan Sasakawa Foundation 2014, Poul Johansen Fonden 2020

  • Danish Arts Foundation, Kopenhagen
  • Fyns Kunstfond, Odense
  • Albani Foundation, Dänemark
  • Funen Art Foundation, Dänemark
  • Tuborg Breweries, Dänemark
  • Billund Kommune, Dänemark
  • Albertslund Kommune, Dänemark
  • Gammel Avernæs, Fünen, Dänemark
  • Museumsfond der SAK, Dänemark
  • Dänische Lehrergewerkschaft, Dänemark
  • Amtssygehuset Førde, Norwegen
  • Dänische Botschaft, USA
  • Nagoya University of Arts, Japan
  • Realkredit, Großbritanien
  • Dänische Kunststiftung, Dänische Botschaft, USA

Ausgewählte Literatur

Nachfolgend haben wir ein paar ausgewählte Links und Bücher aufgeführt, die uns bei der Arbeit und Recherche meistens weiterhelfen. In unserer Bibliothek haben wir nachfolgende Bücher (einige antiquarisch), die wir als erste Informationsquelle schätzen.

Anne Bjørn
Thread Drawings

Anna Bjørn, Ida Schyum
Officinet, 2021
40 Seiten
ISBN 978-87-999006-0-3

Anne Bjørn
Transparent

Anna Bjørn, Johan Zimsen Kristiansen
Statens Kunstfond, 2016
24 Seiten
ISBN 978-87-999006-0-2

Tekstilkunst i Danmark
2008-2018

 Lisbeth Tolstrup, Ulrikka Mokdad, Gina Hedegaard Nielsen
Forlaget på Tredje, 2019
336 Seiten
ISBN 978-8789232416

Aktuell bei RIECK

Anne Bjørn
Textilobjekt Combines, No. 8, 2022
[Direkt zum Objekt]

Anne Bjørn
Textilobjekt Combines, No. 2, 2022
[Direkt zum Objekt]

Anne Bjørn
Textilobjekt Combines, No. 6, 2022
[Direkt zum Objekt]

Anne Bjørn
Textilobjekt Combines, No. 3, 2022
[Direkt zum Objekt]