Skip to main content
Galerie RIECK - Linda Lildholdt_Header

Linda Lildholdt – malerische Abstraktion und Formenspiele

In den Werken der dänischen Künstlerin Linda Lildholdt geht es um das Zusammenspiel von Licht, Farbe, Formen, Strukturen und figurativen Elementen, die zusammengebracht ein vielschichtiges Ensemble bilden. Nach ihrem langjährigen Studium in Dänemark, der Türkei und New York, arbeitete sie in vielen Bereichen der Kunstwelt. Sie war Dozentin, Museumspädagogin und Artist in residence in Island. Daneben nahm sie an zahlreichen internationalen Ausstellungen teil.

Leben & Ausbildung

Nach ihrem Studium an der Kunstakademie in Aarhus, erhielt sie ihr erstes Stipendium und debütierte 1977 auf der SAK Kunstbygning in Svendborg. Anschließend besuchte sie die Kunstakademie Güzel Sanatlar in Istanbul. 1980 erhielt sie einen Lehrauftrag an der Kunstakademie Aarhus, den sie fünf Jahre innehatte. Nebenbei studierte sie an der Det jyske Kunstakademie und reiste 1983 mit dem Knud Højgård Stipendium nach New York City. Von 1888 – 1989 lehrte sie an der Kunstschule Thorstedlund in Sund und begann 1989 eine Museumsassistenzstelle am Louisiana Museum für Moderne Kunst. Mit der Beendigung ihrer Anstellung 1994 reiste sie nach Spanien. Im selben Jahr wurde sie Leiterin des Louisiana Children’s House im Louisiana Museum für Moderne Kunst. 2002 schloss sie ihr Kunststudium mit Diplom an der Pädagogischen Hochschule in Kopenhagen ab. Im selben Jahr übernahm sie die Leitung des Kinderkulturzentrums in Helsingør. 2004 gewann sie das Anne Gretes Stipendium und wurde Artist in residence in Island. 2012 und 2015 nahm sie erfolgreich an der internationalen Biennale in Beijing teil.

Linda Lammert Lildholdt

  • * 13.5.1947 (in Sønderborg)
  • 1974 – 1978 Studium Kunstakademie Aarhus bei Hasse Jul, Inge Ramussen, Otto Lawaetz
  • 1976 Nordic Venskabs Stipendiums
  • 1977 Debüt SAK Kunstbygning in Svendborg
  • 1978 Kunstakademie Güzel Sanatlar Istanbul bei Bedi Rami
  • 1980 – 1985 Lehrauftrag Kunstakademie Aarhus
  • 1980 – 1981 Studium Det jyske Kunstakademie
  • 1983 – 1986 Studienreise New York City
  • 1986 Pratt Grafic Center in New York bei David Russel
  • 1988 – 1989 Lehrauftrag Kunstschule Thorstedlund in Sund
  • 1989 – 1994 Museumsassistenz Louisiana Museum für Moderne Kunst
  • 1994 Studienreise Spanien
  • 1994 – 1999 Leiterin Louisiana Children’s House im Louisiana Museum für Moderne Kunst
  • 2002 Diplomabschluss in Bildender Kunst, Hochschule Kopenhagen
  • 2002 – 2007 Stellvertretende Leitung  Kinderkulturzentrum Helsingør
  • 2004 Anne Gretes Stipendium; Artist in residence in Island
  • 2005 Stipendium Nordea-Stiftung
  • 2008 Stipendium dänischer Kunstrat
  • 2012 Teilnahme an der 5. internationalen Biennale in Beijing
  • 2015 Teilnahme an der 6. internationalen Biennale in Beijing
  • 2017 Besuch der Masterclass im Dänischen Technik Museum in den USA

Arbeiten & Werke

Ihr Hauptmedium ist die Malerei, aber es gibt auch zahlreiche Skulpturen, Installationen und Videos von Linda Lildholdt. Die Inspiration für ihre Motivauswahl bezieht sie aus dem Alltag. Sie arbeitet in einer lyrisch-zarten Farbskala. Die hieraus entstehende harmonische Farbgebung und Textur ihrer Werke haben einen expressiven Charakter, der deutlich die Spuren ihres kreativen Prozesses zeigt. In ihrer Komposition erreicht sie einen hohen Abstraktionsgrad, der dennoch Rückschlüsse auf die eigentliche Motivwahl zulässt. Die kleinen Details ihrer Werke ergeben am Ende ein großes Ganzes, das mit Spannung gefüllt ist.

Viele der Arbeiten von Linda Lildholdt sind nicht rein visuell, sondern spielen mit der Materialität, Bewegungen und Tönen. Die Materialien sind vielfältig und auch in ihrer Technik bedient sie sich vielen Mitteln. Neben dem klassischen Pinselauftrag auf der Leinwand, arbeitet sie auch mit Papierfetzen und Kratzern auf der Ebene. Hierdurch wirken die Materialien gegen- und gleichsam miteinander. Zudem bedient sie sich der Drucktechnik und zeichnet mit Puder, Kohle und Buntstiften auf Papier. Von großer Wichtigkeit ist ihr der Begriff der Natur, den sie immer wieder in ihre Arbeiten integriert. Sie bedient sich der Rohstoffe ihrer Umgebung und kreiert hieraus ein symbiotisches Werk, bei dem die Schöpfungsfunktion nicht vom kreativen Prozess getrennt werden kann.

Museen & Auszeichnungen

Lildholdt erhielt zahlreiche Stipendien wie auch Preise, die ihre Studienreisen wie auch Schaffensphasen unterstützen. Sie ist Mitglied im Verband bildender Künstler, BKF, Kvindelige Kunstneres Samfund und einigen mehr. Zahlreiche ihrer Werke sind in öffentlichen wie auch Privatsammlungen zu finden.

  • Stadt/Kommune Aarhus, Dänemark
  • Stadtverwaltung Horsens, Dänemark
  • Stadt Ålborg, Dänemark
  • Stadt/Verwaltung Vejle, Dänemark
  • Stadt/Radhaus Helsingør, Dänemark
  • Stadt/Gemeinde Kalundborg, Dänemark
  • Wandgemälde und -gestaltung an div. Orten in Dänemark

Aktuell bei RIECK

Linda Lildholdt gehört zu den Künstlerinnen, die wir seit 2022 ausstellen und mit ausgewählten Werken in der Galerie zeigen. Besonders ihre abstrakten Kompositionen mit Anmutungen an die klassische dänische Moderne mögen wir sehr. Wir freuen uns, dass wir diese Arbeiten den Sammlern und Freunden der skandinavischen Kunst zeigen dürfen.

Linda Lildholdt
Zeitfenster III, 2020

Linda Lildholdt
Zeitfenster II, 2020

Linda Lildholdt
Zeitfenster IX, 2021

Linda Lildholdt
Zeitfenster VIII, 2021

Nach oben